home Praxis Info Wissen Patientenberichte Publikationen Linkliste Kontakt
Dr. med. Lutz Wilden
Interessant für Sie - meinen Seite zur Home Therapy by Dr. Wilden: www.lux-spa-ibiza.com

Therapieergebnisse
Therapieergebnisse Hörsturz

Audiogramme

  - Messergebnisse

Selbsthilfe Hörsturz

  - Gleichgewichtsstörungen

Verbesserung der Hörkapazität durch Low-Level-Laser-Licht (LLLL)

Patientenbefragung zur Low-Level-Laser-Therapie (LLLT)

Erkennungszeichen und Vorbeugung Hörsturz

Früherkennung

Infos für Hörgeräteträger
Vorbeugung Schwerhörigkeit

Das Gesunde Ohr


Besuchen Sie bitte auch die Website dasgesundeohr.de. Hier erfahren Sie alles über die Anatomie des Ohrs, Audiometrie, Lärmforschung sowie Tinnitus und Möglichkeiten zur Vermeidung von Innenohrerkrankungen.

Selbstdiagnose bei Hörsturz



Aus den oben dargestellten Zusammenhängen ableitend ist es Ihnen leicht möglich, sich mit Hilfe der Audiometrie ein klares Bild Ihrer augenblicklicher Innenohr situation zu machen.

Daneben gibt es eine weitere sehr einfache Methode mit der Sie, falls Ihre Innenohrüberforderung noch nicht zu chronifiziert ist, ganz persönlich die von mir darg estellten Ansichten bezüglich der Natur der Innenohrüberforderung und Ihrer Symptome überprüfen können. Gleichzeitig ist dies die erste und einzige wirklich für S ie biologisch sinnvolle Selbstdiagnosemaßnahmen:

Hörsturz: Der konsequente Schutz Ihrer Ohren gegenüber Lautstärke im Alltag über ein biologischer Arbeitsprozesses geht nicht von alleine) die Innenohrzellen ein wenig mehr aus ihrer Not herausbringen.
Denn jede Hörarbeit, welche vermieden wird, hilft den Zellen in ihren dauerndem Streben nach Selbstregeneration und es ist sinnvoll und nötig sie dabei mit einer solchen einfachen Maßnahme zu unterstützen.
Jede Innenohrzelle verbraucht bei jedem Hörvorgang Zellenergie (ATP), ob sie es will oder nicht. Die gleiche Zellenergie (ATP) benötigt sie für ihre Regeneration, also für die zellulären Arbeitsprozesse mit deren Hilfe sie sich aus der überforderung (und damit aus der für Sie quälenden Symptome) herausarbeiten will.

Bei konsequentem Schutz gegen Lautstärke werden Sie nach einiger Zeit folgendes erleben:

Der Druck im Ohr läßt nach, die Hyperakusis wird besser, der Schwindel kann etwas nachlassen, der Tinnitus wird etwas weniger quälend und etwas weniger agressiv als vorher.

Selbstdiagnose Tinnitus und Hörsturz - Ursache

Hörsturz - Warum ist das so?
Weil all die Sie quälenden Symptome einen biologischen Sinn haben, nämlich den, daß Sie als Besitzer Ihrer Innenohrorgane auf deren Notsituation aufmerksam gemacht werden, damit Sie etwas für Ihre Innenohrorgane sinnvolles tun- nämlich sie zu schützen vor unnötiger Belastung.

Und darum geht es für Sie: sich klarzumachen, daß wir alle unsere Innenohrorgane ständig überfordern und zwar mit für uns selbst völlig unsinniger Hörarbeit.
Was haben Sie persönlich davon im Flugzeug, in der Eisenbahn, im Straßenverkehr all den Lärm in Ihre Innenohrorgane hineinzulassen der mit Ihnen gar nichts zu tun hat?
Wie können wir erwarten, daß dieses Innenohr von dem wir gleichzeitig fordern, daß es uns die süße Qualität einer Mozartsonate oder einer sehnsüchtigen Ballade u.s.w., übermittelt, jeglichen Lärm und Lautstärkenmüll aushält, dem wir es im Laufe unseres Lebens aussetzen?


Elektronenmikroskopische Aufnahme der Sinneshärchen (Membranfortsätze) der Hörzelle

Selbstdiagnose Hörsturz - Das Innenohr

Dieses Bild macht die evolutionäre Konzeption des Innenohres sichtbar:
das Innenohr ist eine hochsensible zelluläre Struktur, deren Aufgabe es ist das Säugetier Mensch innerhalb einer natürlichen Umwelt das überleben zu ermöglichen.
In dieser natürlichen Umwelt war es für den Menschen u.a. nötig seine natürlichen Feinde (Raubtiere) frühzeitig zu orten, um ihnen gegebenenfalls zu entkommen.
Diese Aufgabe hat das menschliche Innenohr offensichtlich in den zurückliegenden Jahrtausenden für uns auch optimal erfüllt.
Gleichzeitig waren allerdings die Umweltbedingungen für die das Innenohr von der Evolution konzipiert ist, völlig anders als heute.
Es war eine Umwelt voller natürlicher Stille, d.h. eine Umwelt welche das Innenohr über Stunden, Wochen und Jahre völlig in Ruhe ließ, denn es war absolut still.
Heute erleben wir eine unkontrollierte und ständig wuchernde Lärmverschmutzung der von uns selbst geschaffenen Umwelt, welche die Innenohrorgane aller Weltbewohner täglich mehr belastet.
Dies können weder Sie noch ich ändern.
Wir beide allerdings können daraus eine simple Maßnahme zum individuellen Selbstschutz innerhalb de allgemeinen, von uns selbst verursachten, Lärmchaos um uns herum ableiten - den individuellen Schutz gegen Lautstärke = tragen Sie immer Ohrstöpsel bei sich um Sie immer dann wenn es Ihnen sinnvoll erscheint zu benutzen.
Ein Hinweis: je öfter Sie die Ohrstöpsel benutzen umso wertvoller und unentbehrlicher werden sie Ihnen.





Innenohrorgan | Therapieformen Gehörprobleme | Therapieablauf Innenohrerkrankung | Heilungsprozeß | Tinnitusbehandlung
Therapie Innenohrerkrankungen | Selbsthilfe Tinnitus Hörsturz | Früherkennung Schwerhörigkeit | Therapie Morbus Menière
Lastertherapie sonstige Erkrankungen | Selbsthilfegruppe Tinnitus Hörsturz | Start Tinnitusbehandlung | Hörsturz


Loss of Hearing | Menières | Treatment Vertigo | Treatment Tinnitus | Laser Therapy | Inner ear disease